EU-Agrarrat schwenkt um auf sachliche Diskussion

Im Rahmen der Verhandlungen über die zukünftige europäische Pflanzen­schutz­politik muss der Fokus wieder  auf eine sachliche Diskussion und auf fachlich begründete Vor­gaben gelegt werden. Der Agrarrat hat mit seiner politischen Einigung zur Pflanzen­schutz­richt­linie hierzu einen Beitrag geleistet. 

 

Der Deutsche Bauernverband betont, dass in den weiteren Verhandlungen mit EU-Kommission und EU-Parlament dies berücksichtigt werden, muss.


  Die Ziele der Landwirte, weitere Verbesserungen für einen umweltschonenden Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft zu erreichen, müssen unterstützt werden, anstatt den Pflanzenschutz zu diskreditieren, forderte der DBV angesichts der zuvor im Europäischen Parlament geführten emotionalen Diskussion über das  Pflanzenschutz­paket.

Der Bauern­verband unterstützt  den vom Agrarrat verfolgten risikobasierten Ansatz beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, da pauschale Auflagen und Vorgaben zur absoluten Mengenreduktion den Verhältnissen vor Ort und den Anforderungen einer nach­haltigen Landwirtschaft nicht gerecht werden. Der Agrarrat hat zudem mehr Flexibili­tät für die Mitgliedstaaten im Rahmen der nationalen Aktionspläne gefordert. Diese ist aus Sicht des Deutschen Bauernverbandes dringend erforderlich, um sicherzustellen, dass die er­heb­lichen Vorleistungen in der Pflanzen­schutzpolitik in Deutschland anerkannt werden.


Der DBV fordert  zudem im Rahmen der weiteren Verhandlungen über die Zulassungs­verord­nung substantielle Fortschritte bei der Harmonisierung der Zulassung von Pflanzen­schutz­mitteln. Hierfür muss das Konzept der EU-Kommission, die Zulassung von Pflan­zen­schutz­mitteln in der EU zukünftig innerhalb von drei Zonen zu harmonisieren, genutzt und weiterent­wickelt werden. Der Agrarrat hat  hierzu zwar keine abschließende Position vorgelegt, jedoch ist das Ziel des Agrarrates zu unterstützen, den Binnenmarkt auch für Pflanzenschutz­mittel zu stärken.

Zurück

files/bauernverband/hintergruende/Trecker_Getreidefeld.jpg