... and the Oscar goes to ….



Landwirtschaft digital für die Schule: Innerhalb dieses Ausbildungs-Projektes der landwirtschaftlichen Fachschüler und Schülerinnen sind im Wintersemester 2020/ 21 sieben eindrucksvolle kurze Videos aus dem Alltag der angehenden Landwirtschaftsmeister und Meisterinnen für den Einsatz im regulären Schulunterricht entstanden. Unter fachkundiger Anleitung lernten die Teilnehmer, worauf sie beim Erstellen von Filmen achten müssen und wie Filme zum Beispiel geschnitten werden. Erprobt wurde das Ergebnis in drei Klassen der Stufe 5 der Gemeinschaftsschule in Kupferzell.

Andrea Bleher begrüßt alle 50 Teilnehmer ‚zu einer ungewöhnlichen Reise‘. Sie freut sich als Moderatorin der Online-Präsentation, dass die studierenden der ALH Kupferzell die Herausforderungen eines ganz neuen Formates angenommen haben. Eigentlich ist der Winter, in dem Semester sind die Filme entstanden, nicht die geeignete Jahreszeit, um aussagekräftige und begeisternde Filme zu machen. Aber darum ging es in den authentischen Studentenarbeiten: Wie kann die Vermittlung von Wissen und das Lernen über einzelne Stationen eines Hofes, für Schüler der Klassenstufe 5 per Lernvideo funktionieren? Ein Student fasst es schmunzelnd so zusammen: Steven Spielberg war nicht anwesend bei diesem Pilotprojekt, deshalb mussten WIR uns Gedanken dazu machen, wie man unser Expertenwissen auf Schüler zuschneidet. Was möchte ich über meinen Betrieb sagen? Was ist das Besondere am heimischen Hof? Wie kann man was im Film darstellen? Ein anderer Teilnehmer erklärt: „Wir wollten vor allem zeigen, dass es den Tieren bei uns gut geht und dass sie zum Beispiel gern zum Melken kommen“.

 

 

 

Damit Kinder wissen, wo ihr Essen herkommt. Die Studierenden stellen ihre Arbeiten nun einer Online-Runde vor und erklären, was sie sich dabei gedacht haben. Allgemein findet das neue Format und das Engagement großen Anklang. Klaus Mugele ist als Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes anwesend und lobt, „dass unser Berufsnachwuchs das Thema annimmt, um in der Bevölkerung stärker wahrgenommen zu werden“. Er findet es einfach großartig, dass alle Kursteilnehmer so gut mitgezogen haben. Ina Weiß von der ALH hat als zuständige Dozentin das Projekt positiv und organisatorisch begleitet. Sie ist sehr stolz darauf, dass ihre Schützlinge „die Tricks und Kniffe der Videoproduktion so gut angenommen haben. „Ich war beeindruckt, wie in den einzelnen Gruppen gearbeitet wurde – mit Drehbuch, Filmdrohnen, Ton- und Schnitttechnik“, sagt sie. Ann-Katrin Käppler, verantwortlich für die zentrale Koordination vom LoB auf Bundesebene, lobt die Arbeiten mit den Worten: „Ihr könnt richtig, richtig stolz darauf sein, was hier entstanden ist!“  

 

 

 

Im Fazit sind Schüler doch lieber auf dem Hof. Die SchulerInnen der Klassenstufe 5 der in Kupferzell haben sich mit den Videos auseinandergesetzt. Sie waren in ihren Rückmeldungen zu den Erklär-Videos durchaus auch kritisch: Die Tonqualität war zum Beispiel nicht immer ausreichend. Doch die guten Erklärungen und Einblicke in verschiedene Ställe begeisterten die Schülerinnen und Schüler. „Zum Schluss waren sie sich einig, dass sie einen Hofbesuch eigentlich besser finden, weil man direkt im Stall sein und beim Landwirt nachfragen kann.“, berichtet Andrea Bleher. Aber wenn das nun mal nicht geht, wie aktuell, sind Lernvideos ein Baustein von unschätzbarem Wert, gerade für den digitalen Unterricht. Hybrid eben, wie so vieles in der aktuellen Situation.      

 

 

 

Zum Projekt: Dr. Peter Grün, Schulleiter und Ina Weiß von der landwirtschaftlichen Fachschule Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell (ALH) haben gemeinsam mit Andrea Bleher vom Bauernverband Schwäbisch Hall – Hohenlohe – Rems e.V., zuständig für Klassenzimmer Bauernhof, das Projekt konzipiert und begleitet. Zur Online-Vorstellung waren Vertreter der Politik, des Regierungspräsidium und des Bauernverbandes eingeladen, ebenso die beteiligten Lehrkräfte.

 

Die Kurzfilme sind entstanden zu den Themen: Woher kommt das Ei? Mastschweine auf dem Landwehrhof. Einmal durch den Mähdrescher. Die Welt aus den Augen eines Kalbes. Wie sieht ein Ferkelstall aus? Was frisst die Kuh? Vom Euter in die Molkerei. Sie können direkt auf dieser Website unter dem Link https://www.bauernverband-hohenlohe.de/aktuelles/nachrichten/details/lernvideos-online.html angesehen und heruntergeladen werden.

 

 

Zurück